Startseite
Startseite » Reiseübersicht » Tansania: Ein Muss für jeden Bergfreund – Trekking auf den vierthöchsten Gipfel...

Tansania: Ein Muss für jeden Bergfreund – Trekking auf den vierthöchsten Gipfel der Seven Summits - Mount Kilimanjaro – das Dach Afrikas via Marangu-Route

Kilimanjaro – schon der Name klingt nach Mythos, Entdeckergeist und der ehrgeizigen Vision, auf dem höchsten Punkt des Kontinents zu stehen. Die Marangu-Route ist die einzige Route mit dem Schutz von Berghütten, die Ihnen mehr Schlafkomfort bieten und angenehmer bei schlechtem Wetter sind. Sehr beliebte Aufstiegsroute auf gut ausgebauten Wegen.

Reise Nr. 74018

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Tansania: Ein Muss für jeden Bergfreund – Trekking auf den vierthöchsten Gipfel der Seven Summits - Mount Kilimanjaro – das Dach Afrikas via Marangu-Route

Kilimanjaro – schon der Name klingt nach Mythos, Entdeckergeist und der ehrgeizigen Vision, in 5895 m Höhe auf dem höchsten Punkt des Kontinents zu stehen. So hoch hinaus kommen Sie anderswo nur als geübter Bergsteiger mit alpiner Ausrüstung, hier am Kilimanjaro zählen vor allem Ausdauer, Willenskraft, Trittsicherheit und langer Atem in großer Höhe, die die eigentliche Herausforderung darstellt. Für das Gelingen Ihres Gipfelerfolgs haben wir bei jeder Tour 1-2 zusätzliche Tage eingeplant, für optimale Akklimatisation und somit höhere Gipfelchancen. Diese führt Sie über folgende Aufstiegsroute:

Marangu-Route
Einzige Route mit dem Schutz von Berghütten, die Ihnen mehr Schlafkomfort bieten und angenehmer bei schlechtem Wetter sind. In der Hauptsaison ist die 6-tägige Route recht frequentiert und in der Nebensaison ruhiger. Sie steigt relativ gleichmäßig an durch schönen Bergregenwald auf breiten, guten Wegen. Es gibt keine Gegenanstiege. Die Strecke vom Gilman's Point (Kraterrand auf ca. 5685 m) zum Uhuru Peak ist relativ lang und anspruchsvoll. Gute Option für Wanderer mit wenig oder keiner Bergerfahrung.

Start jeden Samstag ab Kilimanjaro Flughafen ab 2 Personen!

Höhepunkte

  • Wählen Sie aus den vier schönsten Routen Ihren Weg auf den höchsten Punkt des Kontinents
  • Auf fast 6000 m ohne Seil und Steigeisen
  • Termine zur besten Zeit für Trekking
  • Optionale Vorprogramme: Trekking auf den Mount Meru, Mount Kenya oder in den Ruwenzoris
  • Optionale Verlängerung: Safari und Sansibar

Reiseverlauf

1. Tag : Anreise nach Moshi

Abholung am Kilimanjaro Airport und Transfer (ca. 1h) zum zweckmäßigen Bergsteigerhotel (mit Garten, Pool, Gepäckaufbewahrung, Internet) in Moshi (ca. 880 m). Übernachtung im Springlands Hotel.


Mahlzeiten: 1×A Flug ab: FRA Flug bis: JRO

Pool im Springlands Hotel © Diamir

2. Tag : Mandara-Hütten

Einweisungsgespräch, dann Fahrt zum Marangu Gate (1840 m), wo Sie die Träger treffen. Die erste Etappe zur Mandara-Hütte (2725 m) führt durch den Regenwaldgürtel. Riesige Farne und bemooste Urwaldriesen wechseln mit den besonders typischen, prachtvollen Hagenia-Bäumen. Übernachtung in den Mandara-Hütten. (Gehzeit ca. 4h, 885 m?).


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Die Marangu-Route führt über gute Wege © Diamir

3. Tag : Horombo-Hütten

Sie lassen den Regenwald hinter sich und wandern auf guten Wegen durch eine malerische Hochmoor- und Heidelandschaft mit vielen Blumen und Elefantengras. Der Weg ist leicht ansteigend, teilweise sogar fast eben. Bei schönem Wetter haben Sie einen guten Blick auf Kibo und Mawenzi. Bald sehen Sie die ersten imposanten, skurrilen Riesensenezien, die an Ostafrikas Bergen endemisch sind. Übernachtung in den Horombo-Hütten (3730 m). (Gehzeit ca. 6h, 1000 m?).


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Nach dem Regenwald kommt die Heide- und Moorlandschaft © Diamir

4. Tag : Akklimatisationstag

Der heutige Tag dient der Höhenanpassung. In Begleitung Ihres Bergführers können Sie zum Mawenzi-Sattel (4300 m, Gehzeit retour ca. 5-6h) oder zu den Zebra Rocks (4000 m, Gehzeit retour ca. 3h) wandern. Übernachtung wie am Vortag.


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Die Zebra-Felsen © Diamir

5. Tag : Kibo-Hütte

Relativ gleichmäßiger Anstieg über eine karge Hochebene, vorbei an der letzten Wasserstelle, zur Kibo-Hütte (4700 m). Zur Rechten erhebt sich der mächtige Mawenzi. Kurz vor dem Ziel werden die Anstiege etwas steiler. Übernachtung in der Kibo Hütte. (Gehzeit 6-7h, 1100 m?, 100 m?).


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Das letzte Stück zur Kibo Hut ist fast geschafft © Diamir

6. Tag : Uhuru Peak – Horombo Hütten

Aufbruch zum Gipfelsturm gegen Mitternacht. Für den technisch nicht schwierigen, jedoch langen und steilen Aufstieg benötigen Sie vor allem einen starken Willen! Der Gilman's Point (5685 m) am Kraterrand wird etwa zum Sonnenaufgang erreicht. Die Sonne gibt Ihnen neue Kraft und Motivation. Von hier gelangt man nach ca. 1,5h zum Uhuru Peak auf 5895 m. Genießen Sie das einmalige Gefühl, auf dem höchsten Punkt Afrikas zu stehen! Abstieg zur Kibo-Hütte, Mittagspause. Danach Abstieg zu den Horombo-Hütten, wo Sie (hoffentlich!) den Gipfelsieg feiern können. Übernachtung in der Horombo-Hütte. (Gehzeit ca. 12-14h, 1200 m?, 2200 m?).


Mahlzeiten: 1×(M/A)

Bizarre Eisformationen auf dem letzten Stück zum Gipfel © Diamir

7. Tag : Abstieg, Fahrt zum Hotel

Entspannter Abstieg zum Marangu Gate. Hier erhalten Sie Ihre Gipfelurkunde, verabschieden sich von der Trägermannschaft und übergeben das fast schon obligatorische Trinkgeld. Rückfahrt nach Moshi. Übernachtung im Springlands Hotel. (Gehzeit ca. 5-6h, 1890 m?).


Mahlzeiten: 1×(F/M (LB)/A)

Üppige Vegetation im Regenwald entlang der Marangu-Route © Diamir

8. Tag : Abreise

Transfer zum Flughafen oder Anschlussprogramm.


Mahlzeiten: 1×F Flug ab: JRO Flug bis: FRA

Leistungen

  • Englisch sprechende Reiseleitung
  • Bergführer, Trägermannschaft und Koch
  • Bergrettungsgebühr
  • alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • alle Nationalparkgebühren laut Programm
  • 5 Ü: Hütte im MBZ
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 6×F, 1×M, 5×M (LB), 7×A

Nicht enthaltene Leistungen

ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 USD); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches (z.B, Schlafsack)

Schwierigkeit: 4

Trittsicherheit, Trekking- bzw. ausreichende Höhenerfahrung, sowie sehr gute Ausdauer und Kondition für die mehrstündige Wanderetappen sind auf dieser Route unerlässlich. Höhenverträglichkeit bis auf 5900 m, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht sollten Sie für diese Tour mitbringen. Die Hütten verfügen nur über einfachste Sanitäranlagen, die nicht dem europäischen Standard entsprechen. Waschmöglichkeiten und Privatsphäre sind sehr stark eingeschränkt.
Marangu ist eine anspruchsvolle Bergtrekking-Route von mindestens 5 Tagen, auf der im Verhältnis zu anderen Routen die prozentual größere Anzahl der Wanderer aufgibt – nicht zuletzt, weil die Marangu-Route oft unterschätzt wird. Absolut empfehlenswert ist es deshalb, auf Höhe der Horombo Hut (3.725 m) einen Akklimatisierungstag einzulegen (also eine 6-Tage Tour) und z.B. tagsüber die Zebra Rocks (auf ca. 4.000 m) zu besichtigen. Die Marangu-Route sollte, wie alle anderen Routen, unbedingt mit dem nötigen Respekt und einem ordentlichen Vorbereitungstraining angegangen werden. Egal für welche Route Sie sich entscheiden, die Höhe bleibt – und somit auch der Knackpunkt jeder Kilimanjaro-Besteigung. Gehen Sie unbedingt schon ab dem 1. Tag langsam und belächeln Sie nicht das freundliche „Pole Pole“ (langsam, langsam) Ihres Führers – er kennt den Berg!

Reisedauer: 8 Tage

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer: 2 Maximalteilnehmer: 14

Mindestteilnehmerzahl: 2, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Das Erreichen des Gipfels kann durch ungünstige klimatische Bedingungen (starker Wind, Nebel, Dauerregen, Schneefall) und andere widrige Umstände sowohl erheblich erschwert werden, als auch im Extremfall unmöglich sein. Der verantwortliche Bergführer ist in dem Fall berechtigt, die weitere Besteigung zum Schutz von Gesundheit und Leben aller Beteiligten abzubrechen. Etwaige Regressansprüche bestehen in solch einem Fall nicht.

Zuschläge

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Anbieterkennzeichnung: Diamir Erlebnisreisen GmbH, Loschwitzer Str. 58, 01309 Dresden, +49-351 - 31 20 77, info@diamir.de

    Termine

    Mount Kilimanjaro – das Dach Afrikas via Marangu-Route

    Einzelzimmerzuschlag € 1760

    09.03.2024Samstag, 9. März 2024 - Samstag, 16. März 2024
    8 Tage / 7 Nächte

    1690.00 EUR

     

    Kontakt

    Reisebüro Platzdasch
    Inhaber: Andreas Weitz

    Johann-Theodor-Roemhildt-Straße 6
    36433 Bad Salzungen

    Tel.: 03695 622073
    Fax: 03695 63056
    eMail: mail@reisebuero-platzdasch.de